Alles bedacht ?!        

Sobald Sie für Ihr geplantes Gebäude die Baugenehmigung erhalten, werde auch ich vom Bauamt des Landkreises über Ihr geplantes Objekt informiert.
Die Planungsphase ist jetzt zwar weitestgehends abgeschlossen, häufig erweist es sich aber als sinnvoll, einige Punkte mit mir, Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfeger zu erörtern - frei nach dem Motto " Fragen kostet nichts".



 





Ein Fehler, der leider noch einigen Planern unterläuft ist z.B. der Umstand, dass zwar noch ein Schornstein für einen Kamin- oder Kachelofen mitgeplant wird, nur wie diese Feuerstätte, wenn Sie erst einmal steht, mit der nötigen Verbrennungsluft versorgt werden soll, bleibt unbedacht.
Sie müssen sich vor Augen halten, dass Ihr Bauunternehmer sich die größte Mühe gibt Ihr Haus möglichst dicht und luftundurchlässig zu erstellen. Aus Engergieeinsparungsgesichtspunkten optimal!
Nur, jetzt kommt die Feuerstätte, die Sauerstoff benötigt, und der muss aus dieser "dichten" Gebäudehülle gezogen werden. Weiter gibt es Geräte in fast jedem Haushalt, denken Sie an Dunstabzughaube, Wäschetrockner, Badventilatoren, Klimageräte oder die "kontrollierte Wohnraum-lüftung", die zusätzliche Luft aus dem Haus "ziehen" und somit ein betreiben Ihres Ofens ohne überdachte Lüftungseinrichtungen unmöglich machen.
Hier gibt es heute technisch einwandfreie und, wenn sie von Anfang an mitbedacht wurden, preiswerte Lösungswege.
Bitte verfallen Sie nicht der Meinung, das kann ich immer noch machen! Die ersten Jahre kommt sowieso noch kein Ofen. Glauben Sie mir, wenn es soweit ist, werden Sie sich ärgern!



Warum überhaupt ein Schornstein ??

Die Gastherme incl. konzentrischer Abgasführung hängt auf dem Dachboden und ein Schornstein kostet nur Geld und das ist gerade in der Bauphase sowieso knapp.
Aus der Praxis weiß ich jedoch nur zu gut, das bei etlichen Kunden nur einge Jahre nach Bezug Ihres Hauses der Wunsch wächst, sich vielleicht doch mal so einen kleinen Kaminofen aufstellen zu wollen.
Sicherlich, es gibt heutzutage fast nichts, was sich nicht irgendwie realisieren ließe, nur mit welchem baulichen und finanziellen Aufwand.
Ein gleich mitgeplanter Schornstein steht in Ihrem Haus an der Stelle, wo Sie Ihn haben wollen und nicht da, wo es aus technischen Gründen im Nachhinein geht!